“Frau MMag. Haberl-Glantschnig versteht es in wunderbarer Weise, die eigene Expertise im Bereich der aktuellen Lernforschung und Kommunikationswissenschaft einfach und anschaulich aufbereitet einer Elterngruppe näher zu bringen. Auch die anwesenden Kolleginnen waren begeistert, bereits Bekanntes wurde gut zusammengefasst, ergänzt und anschaulich erklärt. Ein kurzweiliger Abend, der jeder Schulgemeinschaft gut tut!“  K. Hansal, Volkschuldirektorin, OSR, Regionalassistentin NÖ Mitte, St. Andrä-Wördern

„Der Elternverein unserer Volksschule organisierte einen Abend unter dem Motto: “Mit meinem Kind lernen“.Ein Vortrag mit Herz, Hirn und Verstand! Der Referentin, Frau Mag. Haberl Glantschnig, gelang die erfrischende Mischung aus wissenschaftlichen Erkenntnissen, gepaart mit Schulpraxis undden Erfahrungen einer Mutter. Daraus resultierten wichtige Lerntipps, die unsere Eltern rasch in die Praxis umsetzen konnten.“, R. Hammermüller, Schulleitung PVS Maria Frieden

„180 Teilnehmer interessierten sich dafür, wie man mit Konflikten rund um das Thema Hausübungen umgeht, wie man es schafft, das Kind zur Selbstständigkeit zu erziehen und wie die Themen Schule und Lernen in den Familien freudvoll und mit Leichtigkeit gelebt werden können.Der Vortragenden MMag. Heidemarie Haberl-Glantschnig gelang es, mit vielen praktischen Tipps, die auf aktuellen Ergebnissen der Gehirnforschung basieren, die Eltern zu inspirieren und zu motivieren. Die neuen Erkenntnisse der Lernpsychologie waren nicht nur für die Erziehungsberechtigten interessant, auch die zahlreich vertretenen Lehrpersonen der NMS und der VS-Harmannsdorf konnten sich Anregungen und Tipps mitnehmen.

Frau Haberl-Glantschnig hat es an diesem Abend geschafft, auf sehr humorvolle Art Ihre fachliche Expertise einzubringen.

Alle Beteiligten sind sich über eine Fortsetzung einig.“, Stefan Gamper, Schulleitung NMS Harmannsdorf

Mental-Power für die Schule

 

„Frau Mag. Mag. Haberl-Glantschnig verstand es großartig, die Eltern zu motivieren, wie sie ihre Kinder als Lerncoach  noch besser unterstützen können. Basierend auf dem aktuellen Stand der Hirnforschung, konnten sich die Eltern viele, sofort umsetzbare, Anregungen mitnehmen: Konzentration fördern, Freude am Lernen unterstützen, Selbsteinschätzung und Selbständigkeit entwickeln. Erfolg ist die Folge von Anstrengung!

Ein sehr empfehlenswerter Elternabend!“ Beate Rainer, Schulleitung VS Harmannsdorf

"Danke für das interessante und hilfreiche Seminar bei uns in der Volksschule. Wir haben mit unserem Kind gleich einige Tipps erfolgreich umsetzten können. Auch für uns selbst waren ein paar spannende Tipps dabei. Wir haben unsere Tochter gleich auch für den Workshop angemeldet und sie freut sich schon darauf!", Familie B. aus Wien22

"Ein paar Deiner Tipps habe ich in den letzten Tagen ausprobiert – und es hat geklappt! Ich freue mich schon jetzt auf weitere Vorträge von Dir und würde mir wünschen, dass noch viele Eltern – und vor allem deren Kinder - von Deinem Wissen/Erfahrungsschatz profitieren können!"  Petra G. aus Bisamberg

 

"...Neben der kompetenten Betreuung bat mir Frau Haberl-Glantschnig auch eine emotionale Stütze – nicht aufzugeben, sondern weiter an der vorwissenschaftlichen Arbeit zu arbeiten. Das Schreiben einer vorwissenschaftlichen Arbeit bereitete mir persönlich viel Stress und Druck. Doch Frau Haberl-Glantschnig schaffte es mir den Druck zu nehmen. Mit ihrer Hilfe konnte ich entspannter sowie motivierter an die Arbeit herangehen.", Johanna Z. aus Wien

 

 

"Ein sehr interessanter, aufschlussreicher Workshop, der mein Leben zu meinem Kind erleichtert hat bzw. dazu angeregt hat, manche Gewohnheiten zu überdenken und zu ändern. Danke!

Ein Lob kann bei kleinen Lernerfolgen auch oft Berge versetzen!", Petra P. aus Korneuburg

 

 

"Meinen beiden Mädels hat dein Workshop ausgezeichnet gefallen und sie haben für sich verschiedene Dinge mitgenommen. Beide haben mir auch freiwillig davon erzählt- das passiert nach der Schule oder dem Training sonst nie! ;-))", Michaela A. aus Wien

 

"Ich war die Mutter, die gefragt hatte, wie man den kinästhetischen Lerntyp erkennt - und habe meinen 6jährigen Sohn darin exakt beschrieben bekommen. Ich habe jetzt mehr Verständnis für seinen Bewegungsdrang, erwarte mir nicht mehr, dass er "ewig" still sitzt, schön schreibt und ausmalt und habe die 15 Minuten Konzentrationszeit mit 5 Minuten Bewegungspause (gestoppt mit digitaler "Eieruhr") erfolgreich angewandt!", Verena H. aus Wien 

Mental Power für Schule und Studium

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now